EMPOWERMENT NEWS POLITICS

Australiens Regierung gibt 350 Mio. Dollar zur Rettung des Great Barrier Reef frei

Auf einer Länge von mehr als 900 Meilen des Great Barrier Reefs sterben die Korallen ab. Australien Regierung gibt nun 350 Mio. Dollar zur Rettung frei.

Das Great Barrier Reef erhält eine Spende in Höhe von 349 Mio. Dollar von der australischen Regierung. Das Geld soll für neue Strategien zur Bekämpfung von Giftstoffen und anderen Umweltgefahren, denen das Ökosystem der Korallen ausgesetzt ist, aufgewendet werden.

AUF DER ROTEN LISTE DES GEFÄHRDETEN WELTERBES

Laut der Nachrichtenagentur Reuters wurde das Reef im letzten Jahr von der UNESCO in die „Rote Liste des gefährdeten Welterbes“ aufgenommen. Einer Studie aus dem vergangenen Jahr ist zu entnehmen, dass mehr als 900 Meilen des Riffs durch Korallenbleiche in den Jahren 2016 und 2017 zerstört wurden. Korallenbleiche wurde bereits in den 70er Jahren beobachtet. Damit ist das Absterben der Steinkorallenstöcke gemeint, das zum Absterben der gesamten Pflanze führt. Die Erderwärmung beschleunigt diesen Prozess enorm.

Korallenbleiche bei einer Feuerkoralle
Korallenbleiche bei einer Feuerkoralle. / Foto: GEO

Das zweite Problem ist eine Epidemie von Korallen fressenden Seesternen, dem so genannten Dornenkronenseestern. Der Seestern breitet seinen Körper über der Koralle aus und setzt dann ein Verdauungsenzym frei, das die Korallen langsam abbaut, so dass der Seestern sie aufnehmen kann.

Der Dornenkronenseestern frisst das Great Barrier Reef auf
Der Dornenkronenseestern frisst das Great Barrier Reef. / Foto: taz

DIE LANDWIRTSCHAFT IST DER HAUPTSCHULDIGE

Doch der mächtigste Zerstörer des Korallenriffs, den die Regierung zuerst beseitigen will, ist der Farmabfluss, da er ursächlich an den oben genannten Problemen beteiligt ist. Es gibt viele Zuckerrohr- und Rinderfarmen in Küstennähe, durch die große Mengen landwirtschaftlicher Abfälle in den Ozean gelangen und die Korallen in Sedimenten und Verschmutzungen ersticken.

Der australische Energieminister Josh Frydenberg erklärt, dass ein Großteil des Geldes den Landwirten zur Änderung ihrer landwirtschaftlichen Praktiken zufließen würde, „um sicherzustellen, dass das Riff nicht die Mengen an Sediment, Stickstoff und Pestizidrückständen abbekommt, die für Korallen und Korallen so schädlich sind und gleichzeitig den Dornenkronenseestern heran züchten.“

DER PLAN HAT VIELE SKEPTIKER

Doch einige Umweltschützer sagen, dass das Geld nur bestehende Programme finanzieren wird und keine wirklichen Innovationen gemacht werden. Jon Brodie, Professor am James-Cook-Institut für Coral Reef Studies an der James Cook Universität, sagte Reportern von Reuters, dass diese Programme ihren Zweck nicht erfüllen.

„Es wird nicht funktionieren, es werden keine wesentlichen Verbesserungen der Wasserqualität erreicht werden“, so Brodie. Das ähnelt ungefähr dem, was Kritiker über Australiens Ziel von 2025 gesagt haben, nur wiederverwertbare Verpackungen in der gesamten Produktionskette zu verwenden: Zu wenig und zu spät.

DER PLAN SPRICHT NICHT ALLE PROBLEME DIREKT AN

Doch der Plan wurde jetzt vom UNESCO-Welterbekomitee genehmigt, das das Riff 1981 zum Weltkulturerbe machte. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen oder die Gefahren des Klimawandels finden jedoch keine Erwähnung in dem Plan. Terry Hughes, der Autor einer kürzlich durchgeführten Studie über die Zerstörung des Riffs durch Korallenbleiche, twitterte hierzu: „Wir werden die Rettung des Klimas und der Korallenriffe nicht durch die Tötung von ein paar Seesternen in Queensland erzielen.“

Bis größere Maßnahmen ergriffen werden, sind laut Hughes sogar 349 Millionen Dollar noch zu wenig.

0 Kommentare zu “Australiens Regierung gibt 350 Mio. Dollar zur Rettung des Great Barrier Reef frei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: