EMPOWERMENT HEALTHY LIVING NEWS

Kampagne mit T-Shirt aus Bio-Stoffresten erinnert an Opfer von Fabrikeinsturz in Bangladesch

Die deutsche Modemarke ArmedAngels erinnert mit einer T-Shirt-Kampagne an die Opfer des Fabrikeinsturzes in Rana Plaza vor vier Jahren.

Am 24. April 2013 ist das Fabrikgebäude Rana-Plaza in Savar, Bangladesch (Koordinaten: 23.882014 ° (N) I 90.280787 ° (E)) eingestürzt. Rund 1.130 Menschen starben, mehr als 2.500 Arbeiter wurden damals verletzt.

Als Rana Plaza einstürzte wurden tausende Menschen getötet

Durch dieses tragische Ereignis wurden die schlechten Arbeitsbedingungen in der Modebranche zu einem zentralen Diskussionspunkt in den Medien und der Gesellschaft.

Die Fashion Revolution Week fand anlässlich dieses schrecklichen Ereignisses vor vier Jahren in der letzten Aprilwoche statt und erinnert so an die Opfer von Rana Plaza und appelliert an alle, Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass eine solche Tragödie jemals wieder passiert. Verbraucher müssen mehr Transparenz von Modeunternehmen und Politik fordern.

Bangladesh Building Collapse
Foto: Rochon Genova

MEHR TRANSPARENZ IN DER TEXTILINDUSTRIE IST NOCH IMMER BITTER NÖTIG

Man muss über die Herkunft und Herstellungsbedingungen der Kleidung Bescheid wissen, um darauf aufbauend Konsequenzen ziehen zu können. Die weltweite Kampagne „Who made my clothes“ wird jedes Jahr größer. Tausende von Modemarken wurden in der Vergangenheit dadurch bereits offener und transparenter.

Who made my Clothes Rana Plaza ArmedAngels
Foto: Untergrund Blättle

Wem das System nicht gefällt, der soll es ändern. Zumindest ist es das, was die Modemarke ArmedAngels seinen Kunden gern vermitteln möchte. ArmedAngels möchte eine Revolution in der Mode hervor- und voranbringen.

„Wir sind eine Konsumgesellschaft. Aufgrund des immensen Preisdrucks auf dem Markt verschlechtern sich die Arbeitsbedingungen in der Modebranche täglich: Ausbeutung von Arbeitskräften unter unmenschlichen Bedingungen, gesundheitsgefährdende giftige Chemikalien und unsichere Fabriken ohne Schutz für die Arbeiter.“

ARMEDANGELS

DIE ORGANISATION FASHION REVOLUTION WILL DAS ÄNDERN

Wenn es nach den Initiatoren der Kampagne geht, hat jeder einzelne von uns die Möglichkeit, etwas zu verändern. Nicht nur während der Fashion Revolution Woche, sondern jeden einzelnen Tag des Jahres. Zunächst wäre ein erster Schritt, sich vorher genau über die Produkte zu informieren, die man kaufen möchte. Über die sozialen Medien kann man zwielichtige Produktionsbedingungen öffentlich hinterfragen und so Druck auf die Unternehmen ausüben.

23.882014 ° (N) I 90.280787 ° (E)

ArmedAngels hat ein spezielles T-Shirt für die Fashion Revolution Week entworfen, um daran zu erinnern, dass es jedem von uns selbst überlassen bleibt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Auf der Rückseite des T-Shirts steht „Remember 23.882014 ° (N) I 90.280787 ° (E)“ mit den Koordinaten von Rana Plaza, um alle, vor allem die Leute in der Modebranche, an die Katastrophe zu erinnern, die wir nicht vergessen dürfen. Der Frontdruck „Es ist liegt an uns …“ ist eine Aufforderung dazu, etwas zu ändern.

ArmedAngels Remember Rana Plaza
Foto: ArmedAngels

DER GESAMTE ERLÖS WIRD GESPENDET

Die T-Shirts von ArmedAngels sind vollständig nachhaltig hergestellt, da sie ausschließlich aus biologisch zertifizierten Stoffresten bestehen. Darüber hinaus wird der gesamte Gewinn aus den Verkäufen an die National Garment Workers Federation (NGWF) gespendet.

ArmedAngels have nothing to hide
Foto: ArmedAngels

Diese Organisation koordinierte 2013 die Protestaktionen nach der Katastrophe und kämpft seither für bessere Arbeitsbedingungen, zum Beispiel Brandschutz und mehr Sicherheit bei der Arbeit. Sie unterstützen Fabrikarbeiter, höhere Löhne zu erzielen, befähigen Frauen, für mehr Rechte zu kämpfen und Gerechtigkeit für die Opfer von Rana Plaza zu bekommen.

0 Kommentare zu “Kampagne mit T-Shirt aus Bio-Stoffresten erinnert an Opfer von Fabrikeinsturz in Bangladesch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: