EMPOWERMENT NEWS POLITICS

In diesen Städten können Senioren ihren Führerschein gegen kostenfreie Fahrkarten für Busse und Bahnen eintauschen

In mehreren deutschen Städten können Senioren ihren Führerschein gegen kostenfreie Fahrkarten für öffentliche Busse und Bahnen eintauschen. Das ist nicht nur gut für die Sicherheit im Straßenverkehr und die Lebensqualität der Senioren, sondern schont auch die Umwelt.

Mehr als 50 Senioren haben in Biberach in Badem-Württemberg seit Jahresanfang ihren Führerschein freiwillig abgegeben – und dafür im Gegenzug eine kostenfreie Jahreskarte für den öffentlichen Verkehr erhalten.

Die meisten Teilnehmer der Tauschaktion sind im Alter zwischen Ende 70 und Ende 80, teilte die Stadtverwaltung von Biberach mit.

„Uns geht es darum, Personen, die sich beim Autofahren nicht mehr sicher fühlen, den langfristigen Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr zu erleichtern.“

Christian Walz, Seniorenbüro Biberach

AUCH IN LUDWIGSBURG BESTEHT DAS ANGEBOT

Ähnliche Angebote gibt es auch in anderen Städten im Südwesten der Bundesrepublik. So können etwa im Landkreis Ludwigsburg bereits Menschen ab 65 Jahren noch bis Ende 2020 ihren Führerschein abgeben und dafür ein Jahr lang kostenlos im gesamten Netz des Verkehrsbetriebes VVS fahren. Anschließend gehe das Ticket in ein reguläres Abo über, hieß es beim Landratsamt. Die Kosten für das Gratisjahr übernehmen der Kreis und der VVS. Auch in Ulm ist zurzeit ein Tausch des Führerscheins gegen eine ÖPNV-Jahreskarte möglich.

OHNE FÜHRERSCHEIN NICHT MEHR MOBIL?

Im Alter den Führerschein abgeben – und dabei Lebensqualität einbüßen müssen: So fühlen sich viele Senioren, wenn sie aufhören zu fahren. Schließlich sind sie ohne eigene mobile Basis weniger autark und unflexibel. Obwohl der Führerschein rechtlich keine obere Altersgrenze kennt, geht es mit der Leistungs- und Reaktionsfähigkeit im fortgeschrittenen Alter irgendwann bergab – und das kann schnell gefährlich werden. Die Gemeinden reagieren so auf das wachsende Bedürfnis vieler Verkehrsteilnehmer, im Alltag sicherer unterwegs sein zu wollen.

Zugleich fördert das Angebot in mehreren deutschen Städten die Umwelt: Wer vom eigenen motorisierten Individualverkehr auf öffentliche Busse und Bahnen umsteigt, senkt den eigenen CO2-Verbrauch. Dafür sind dann nicht nur die Enkel dankbar.

0 Kommentare zu “In diesen Städten können Senioren ihren Führerschein gegen kostenfreie Fahrkarten für Busse und Bahnen eintauschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: