HEALTHY LIVING INNOVATION NEWS

Diese neuartigen Verpackungen basieren auf Milchproteinen – und sind essbar

Forscher des US-amerikanischen Landschaftsministeriums haben Verpackungsmaterial auf der Basis von Milchproteinen entwickelt. Das Material ist leicht und biegsam und vielseitig einsetzbar. Und: Es ist biologisch abbaubar.

Plastik, wie es in der Verpackungsindustrie verwendet wird, ist ein Wahnsinnsprodukt: Es ist phänomenal billig und vielseitig einsetzbar: Es ist steif, flexibel, rau, glatt, und dick genug, um Flüssigkeiten aufzunehmen sowie dünn genug, um von Hand gerissen zu werden.

Was es außerdem ist: Eine großartige Umweltkatastrophe. Es erfordert in der Herstellung große Mengen von Erdöl, dessen Extraktion Tod für die Umwelt bedeutet. Nur sehr geringe Mengen an Plastikmüll können recycelt werden und selbst der Recyclingvorgang benötigt viel Wasser und Energie; Plastik ist extrem resistent gegen Zersetzung und existiert Jahrhunderte nach der Entsorgung noch auf Deponien (oder in Ozeanen) weiter, bevor es sich zu zersetzen beginnt. Tatsächlich schätzen Experten, dass bis 2050 mehr Plastik im Ozean als Fisch sein wird.

PLASTIK SOLL NACH UND NACH DER GAR AUSGEMACHT WERDEN

Viele öffentliche und private Einrichtungen fangen jedoch inzwischen an, sich einiger Verwendungen von Plastik zu entledigen. Wasserflaschen zum Beispiel werden heutzutage oft mit viel dünnerem (und somit weniger) Plastik hergestellt, und viele Kommunen und sogar Länder auf der Welt haben begonnen, die Verwendung von Plastiktüten entweder zu besteuern oder gänzlich zu verbieten.

LEBENSMITTELVERPACKUNGEN SIND SCHWIERIG ZU ERSETZEN

Aber in Lebensmittelverpackungen ist Plastik immer noch die beliebteste Methode: Man denke etwa an eine Packung Frischkäse zum „snacken“, die in einer Plastiktüte geliefert wird. Innerhalb dieser Plastiktüte befinden sich einzeln weitere, in Plastik verpackte, Käsestangen. Forscher des Landschaftsministerium der USA (USDA) haben jetzt etwas geschaffen, das möglicherweise viel besser sein könnte, als Plastik jemals war. Die Wissenschaftler nennen sie Casein-basierter Film. Das ist konkret, aber nicht eingängig. Was es wirklich ist: Milchprotein.

Herstellung der Käseverpackung
So wird der Film hergestellt. / Foto: Engadget

PLASTIK AUS MILCHABLAGERUNGEN

Dieses neue Verpackungsmaterial, – durchsichtig und ziemlich biegsam wie Plastik -, wird aus dem Protein Casein hergestellt, das in Milch enthalten ist. Casein als Kunststoff zu verwenden, ist eigentlich keine neue Idee.

Doch die speziellen Filme, die jetzt vom USDA erstellt werden, gehen weit über das hinaus, was man in der 9. Klasse im Chemie- oder Biologieunterricht gemacht hat. Diese Moleküle sind zu 500 Mal besser als herkömmliche Kunststoffe im Schutz von Lebensmitteln vor Sauerstoff, dem wichtigsten Zersetzungsmittel. Das bedeutet, dass diese Milchwickel viel besser frisch halten können als normale Kunststoffe. Außerdem ist das Material viel besser biologisch abbaubar als andere Kunststoffe.

THE NEXT LEVEL: ESSBARES FAKE-PLASTIK?

Und es kommt noch besser: Diese Verpackungen aus Milch sind essbar. Die Forscher des USDA gaben weiterhin an, dass es ziemlich einfach wäre, ihnen mehr Eigenschaften, sowie besonderen Geschmack, zu verleihen. Zukünftige Milchverpackungen könnten auf verschiedene Arten aromatisiert werden oder mit Vitaminen und Mineralien versetzt werden, um sie als Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden. Aktuell sind die Verpackungen eher geschmacksarm.

Die Erfinder hoffen, dass dieses Produkt in nur drei Jahren in hiesigen Supermarktregalen erhältlich sein wird.

0 Kommentare zu “Diese neuartigen Verpackungen basieren auf Milchproteinen – und sind essbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: