EMPOWERMENT HEALTHY LIVING NEWS

Neuseeländer zahlt Angestellten zehn Dollar pro Tag zusätzlich, wenn sie mit dem Fahrrad kommen

Im neuseeländischen Christchurch bietet ein Unternehmer seinen Angestellten 10 Dollar pro Tag zusätzlich, wenn sie mit dem Fahrrad kommen.

Weil er selbst gern Fahrrad fährt und daran glaubt, dass Menschen durch sportliche Aktivität effizienter arbeiten, hat Tim Chesney, Leiter einer Werbeagentur in Christchurch, Neuseeland eine spezielle Aktion für seine Mitarbeiter entwickelt. Diese macht nun weltweit Schlagzeilen.

„Ich selbst bin ein begeisterter Radfahrer, und Bargeld ist eindeutig der beste Anreiz“, so Chesney, der seine Idee damit auf den Punkt bringt: Chesney ist überzeugt, dass das Radfahren am Morgen Auswirkungen auf die Arbeitsleistung hat. Zugleich nützt es der Umwelt. Als Arbeitgeber möchte er das Pendeln mit dem Rad subventionieren, – und seine Angestellten entlohnen, wenn sie mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen.

edward-manson-84261-unsplash.jpg
Foto: Edward Manson / unsplash.com

Einmal mit dem Fahrrad ins Büro der Werbeagentur und nach getaner Arbeit wieder zurück. Das sind zusätzliche fünf Dollar pro Tag. Wer die Radl-Routine länger als ein halbes Jahr lang durchhält, bekommt sogar zehn Dollar am Tag. Der Bonus wird am Ende des Jahres ausgezahlt.

BIS ZU 2.500 DOLLAR IM JAHR MEHR VERDIENEN

Seine sechs Mitarbeiter waren anfangs wenig begeistert von der Idee, denn in der Werbeagentur gibt es keine Duschen. Aber schließlich konnten fünf der sechs dem Geld nicht widerstehen. Denn für 250 Arbeitstage im Jahr radeln sind das 2.500 Dollar mehr.

„Bisher macht es Spaß“, sagt Entwickler Elliot Gilmore. Während es eine Herausforderung ist, sich von der sportlichen Anstrengung im Büro zu erholen, „muss ich trotzdem etwas für meine Gesundheit tun, und das ist besser als eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio.“ Gilmore fährt morgens durch einen Park, sieht Leute, die Enten füttern oder Bücher lesen. „Das ist etwas anderes als nur darauf zu warten, dass die Ampeln grün werden. Es macht etwas mit Deiner Lebensqualität.“

Tim Chesney aus Neuseeland zahlt seinen Mitarbeitern Geld fürs radeln
Elliot Gilmore und Tim Chesney / Foto: Joseph Johnson / Stuff

Christchurch rühmt sich mit der Stadt mit den meisten Radfahrern in Neuseeland. Es gibt bereits ein Streckennetz von 13 Radwegen, weitere sollen folgen.

 

1 Kommentar zu “Neuseeländer zahlt Angestellten zehn Dollar pro Tag zusätzlich, wenn sie mit dem Fahrrad kommen

  1. iloveradeln

    Wow, dass sollte ich mal meinem Chef vorschlagen. 🙂 Netter Beitrag. Danke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: