HEALTHY LIVING INNOVATION NEWS

In Indonesien entstehen die ersten essbaren, nahrhaften und geschmacksfreien Verpackungen aus Algen

Das in Indonesien ansässige Unternehmen Evoware hat Verpackungen für Nahrungsmittel und Getränke entwickelt, die essbar, nahrhaft und geschmacklos sind. Das Material besteht aus Algen, - natürlich biologisch angebaut wie biologisch entsorgbar.

Das in Indonesien ansässige Unternehmen Evoware hat Verpackungen für Nahrungsmittel und Getränke entwickelt, die essbar, nahrhaft und geschmacksfrei sind. Das Material besteht aus Algen, – natürlich biologisch angebaut wie biologisch entsorgbar.

Die Idee zur essbaren Verpackung kam nicht aus dem Nichts. Die indonesischen Unternehmensgründer waren jeden Tag Zeugen zunehmender Umweltverschmutzung und wachsender Müllberge inmitten der Metropolen Indonesiens. „Ich habe gesehen, wie viel Plastikmüll hier produziert wird. Und dann habe ich herausgefunden, dass es hunderte oder tausende Jahre dauern wird, bis all das zersetzt und wieder verschwunden sein wird“, so Mitgründer David Christian.

In Kollaboration mit lokalen Algenfarmern sind schließlich erste Prototypen der essbaren Verpackungen entstanden. Neben einfachem Verpackungspapier auf Basis von Seetang sind mit der Zeit auch ausgefallenere Verpackungsprodukte hinzugekommen – etwa wie der essbare Geleebecher von Evoware. Eines haben jedoch alle Produkte gemein: Sie sind essbar, nahrhaft und nahezu geschmacklos.

JEDES JAHR WERDEN IN INDONESIEN 10 MILLIONEN TONNEN SEETANG PRODUZIERT

Evoware berichtet, dass ihr Algenmaterial zur Sicherheit behandelt wird, jedoch gänzlich ohne Chemikalien in Verpackungen umgewandelt werden könne. Hintergrund des Auswahl dieses biologischen Materials ist ihre Verbreitung in Indonesien: Jedes Jahr werden in Indonesien 10 Millionen Tonnen Seetang produziert. Bis zum Jahr 2020 soll diese Menge annähernd verdoppelt werden.

Evoware_Edible-Packaging_Zero-Waste_PSFK-966x644
Foto: Evoware

Die Algenverpackungen können nach Gebrauch in fester Form gegessen werden oder lassen sich in warmem bis heißem Wasser auflösen. Da insbesondere die Trinkgefäße noch in getreuer Handarbeit entstehen, sind die damit verbundenen Kosten noch deutlich höher als bei der Produktion von Plastikgefäßen. Mit steigender Nachfrage und Geschäftswachstum ist dies aber nur noch eine Frage der Zeit, so Evoware.

Aktuell konzentriert sich das aus Indonesien stammende Unternehmen, das bereits zahlreich ausgezeichnet ist, auf die Herstellung individueller Servierkaffeeverpackungen und winziger Gewürzbeutel, die beispielsweise oft in den Verpackungen von Instantnudeln zu finden sind.

DIE ZUKUNFT DER VERPACKUNG? DIE AUFLÖSUNG FOLGT

Das Konzept einer auflösbaren Umhüllung hat das Potenzial, den Genuss von Convenience-Lebensmitteln wesentlich komfortabler zu gestalten. Statt Verpackungen zu  öffnen, sie zu verstauen oder zu lagern und schlussendlich zu entsorgen, kann sich diese gleich vor Ort auflösen – ob durch den Verzehr oder die Auflösung in Wasser.

Weiter interessiert die innovative Idee vor allen Dingen nachhaltigkeitsbewusste und umweltschützende Konsumenten, die mit dem Gebrauch der Algenprodukte wesentlich auf die ökologischen Folgen ihres Verhalten achten. Das schlechte Gewissen, für Mülldeponien angesammelter Altkunststoffe mitverantwortlich zu sein, wäre passé.

Die Reduzierung von Abfall wird für eine wachsende Zahl von Konsumenten immer wichtiger. Viele Konsumenten sind bereit, mehr Geld für Produkte auszugeben, die sie als qualitativ erstklassig sowie ganzheitlich umweltfreundlich und nachhaltig erachten.

Mit ihren innovativen Verpackungsideen sind die Indonesier um Evoware ganz vorne mit dabei. Die internationale Medienlandschaft lobt die Übernahme sozialer Verantwortung und die Unterstützung einer umweltfreundlicheren Lebensweise durch ihre innovativen Produkte.

 

0 Kommentare zu “In Indonesien entstehen die ersten essbaren, nahrhaften und geschmacksfreien Verpackungen aus Algen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: