FEATURED GREEN CITIES HEADLINER NEWS

In Mexiko-Stadt sorgen bepflanzte Betonpfeiler und Brückenabschnitte für saubere Luft

Eine Bürgerinitiative in Mexiko-City hat 700 Betonpfeiler und Brückenabschnitte im Straßenverkehr bepflanzen lassen. Die Begrünung soll pro Jahr 27.000 Tonnen Luft von Feinstaub und Schwermetallen befreien.

Eine Bürgerinitiative in Mexiko-City hat 700 Betonpfeiler und Brückenabschnitte im Straßenverkehr bepflanzen lassen. Die Begrünung soll pro Jahr 27.000 Tonnen Luft von Feinstaub und Schwermetallen befreien.

Vertikale Gärten reinigen die Luft. Insbesondere in belebten, vollen Großstädten werden sie daher zu wahren Helden: Sie sorgen für eine angenehme Temperatur, lassen verbrauchte Luft zirkulieren und filtern Feinstaub und Schwermetalle aus der verschmutzten Luft. Eine Bürgerinitiative in Mexiko-Stadt hat nun 700 Betonpfeiler begrünen lassen – für den Kampf gegen die Luftverschmutzung in der Megacity mit 20 Millionen Einwohnern.

maxresdefault-1
Foto: Via Verde, Mexico City
jardines-verticales-periferico-ciudad-de-mexico-3
Foto: Via Verde, Mexico City

DIE 20 MILLIONEN EINWOHNER STADT  VERSINKT IN ABGASEN

Viele Tage im Jahr verschwinden nicht nur asiatische Megacities, sondern auch Mexiko-Stadt unter einer Glocke aus Smog. 20 Millionen Einwohner der Metropolregion sind tagein, tagaus vergifteter Atemluft ausgesetzt. Statistiken zufolge starben in manchen Jahren bis zu 4.000 Menschen an eingeatmetem Smog. Im letzten Jahr war Mexiko-Stadt dazu angehalten, den Notstand auszurufen: Die Luftqualität war laut WHO auf einen drastischen Wert gesunken.

13726830_287363178284831_2017296069496665519_n
Foto: Via Verde, Mexico City

DIE BEGRÜNUNG IM STRAßENVERKEHR FILTERT 27.000 TONNEN LUFT

Abhilfe sollte schließlich die Idee einer neuen Bürgerinitiative schaffen: Das Projekt „Via Verde“ sah vor, 700 Betonpfeiler, die Hochstraßen und Brücken stützen, zu bepflanzen. Die vertikalen Gärten erweiterten die Grünfläche der Stadt um insgesamt 40.000 Quadratmeter. Berechnungen der Bürgerinitiative zufolge, die das Projekt “Via Verde” im Jahr 2015 ins Leben rief, sollten die grünen Pfeiler pro Jahr 27.000 Tonnen Luft filtern, dabei Feinstaub und Schwermetalle aufnehmen.

DONjJIBXcAAv_wt
Foto: Via Verde, Mexico City

Die Stadt unterstützte das Vorhaben. Erste Untersuchungen belegen, dass die Luftqualität in den Arealen mit bepflanzten Pfeilern tatsächlich steigt, gleichzeitig lässt das Grün am Seitenstreifen die Zahl der Unfälle sinken.

Auch andere Weltstädte sind nun auf die Initiative der Mexikaner aufmerksam geworden: Die indische Stadt Neu-Delhi prüft aktuell, die Idee zu übernehmen. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO zählt Neu-Delhi zu den Städten mit der schlechtesten Luft weltweit.

DNmRM2ZVwAIC11u
Foto: Via Verde, Mexico City

GRÜNE POLITIK – MADE IN MEXIKO

Die Initiative „Via Verde“ reiht sich ein in eine Mehrzahl von Versuchen, die Luftverschmutzung in der mexikanischen Metropole zu bekämpfen. Die Umweltbehörde der Metropolregion unterstützt die Begrünung von Dächern, richtete ein staatlich gefördertes Leihsystem von Fahrrädern ein und stattete alle öffentlichen Busse mit Rußfiltern aus.

Drastisch gestiegen ist außerdem die Höhe der Geldstrafe, die Autofahrer zahlen müssen, wenn sie im Straßenverkehr an einem Tag mit Fahrverbot erwischt werden: Das tritt in Kraft, sobald die Schadstoffbelastung der Luft die Grenzwerte überschreitet. Dieselfahrzeuge sollen von 2025 an komplett aus der Stadt verbannt werden – ein radikaler Einschnitt, den Mexiko-Stadt im Dezember gemeinsam mit den ebenfalls vom Smog geplagten europäischen Städten Paris, Madrid und Athen beschlossen hat.

0 Kommentare zu “In Mexiko-Stadt sorgen bepflanzte Betonpfeiler und Brückenabschnitte für saubere Luft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: